Datenschutz für Führungskräfte

Aktueller Status
Nicht gebucht
Kosten (pro Person, Einzelbuchung) ab
€ 11,99

Der angegebene Preis gilt bei Buchung als Kurzzeit-Kurs für eine Person. Unsere weiteren Angebots-Varianten und die geltenden Preisstaffeln bei Schulung mehrerer Personen oder die gesamte Belegschaft finden Sie in unserer Angebotsübersicht.


Führungskräfte sind dafür verantwortlich, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in ihren Unternehmen rechtskonform und sicher organisiert ist und alle Dokumentations- und Nachweispflichten erfüllt werden. Bei Zwischenfällen sollten sie zudem schnell angemessen reagieren können, um Schäden möglichst gering zu halten und Repressalien zu vermeiden. Deshalb müssen Führungskräfte zum Thema Datenschutz und Datensicherheit regelmäßig über erheblich umfangreichere Kenntnisse verfügen als Angestellte ohne Führungsaufgaben.

Kursziel:
Der Kurs vermittelt die Grundlagen zur Verteilung von Verantwortung und Haftung im Datenschutzrecht. Führungskräfte erfahren, welche Organisations- und Dokumentationspflichten für Unternehmen in Sachen Datenschutz bestehen und welche Maßnahmen zu deren Erfüllung grundsätzlich umzusetzen sind.

Zielgruppe:
Inhaber, Geschäftsführer und Vorstände von Unternehmen; interne Datenschutzbeauftragte und Datenschutzverantwortliche, Führungskräfte, denen Organisations-, Dokumentations- und Weisungsaufgaben übertragen sind, die auch Bezug zu personenbezogenen Daten haben.

Erforderliche Vorkenntnisse:
Grundkenntnisse zu Datenschutz (bspw. unser Grundlagenkurs) empfohlen.

Kursinhalte:
Folgende Themen werden behandelt:

  • Haftung und Verantwortung im Datenschutzrecht (Verantwortliche, Auftragsverarbeiter; Datenschutzbeauftragte);
  • Grundsätze der Verarbeitung (insbes. Rechtmäßigkeit und Nachweispflicht) und diesbzgl. Vertantwortlichkeiten;
  • Organisationspflichten bzgl. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung;
  • Organisationspflichten bzgl. Betroffenenrechte (Recht auf Information / Auskunft, Recht auf Berichtigung + Löschung etc.);
  • Organisationspflichten in Bezug auf Datensicherheit;
  • Organisation von Auftragsverarbeitung & sonstige Auftragnehmer;
  • Übertragung von Verantwortlichkeiten;
  • Datenpannen (Vorbeugung, Monitoring, Reaktion);
  • kurzer Überblick zu Sonderthemen (Datenschutzbeauftragte, Dokumentation und DSGVO, Bußgelder und Strafen);

Sonstiges:
Am Ende des Kurses wird online eine Verständnisprüfung absolviert. Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat (Muster) bestätigt.